Modellbau-Blog

Das erste Treffen

Letzten Freitag, den 5.12. hat sich die Modellbaugruppe das erste Mal getroffen. Natürlich gab es viele Fragen rund um FPV, Kosten, Copter, Aerodynamik, etc. pp. Meine mitgebrachten Teile wurden eingehend studiert und erklärt.

Wir haben uns gleich an den Bau des ersten FTT Cruiser gemacht. Dabei ging es erst einmal darum, den laminierten Bauplan auszuschneiden und mit Pinnadeln auf die Schaumplatten zu stecken. Weiter sind wir gar nicht gekommen, aber es hat schon einmal viel Spaß gemacht.


Große Augen bekamen alle vor dem ersten Karton gespendeter Teile ;) Echt toll, was sich da schon angesammelt hat! Wenn wir mit dem Cruiser fertig sind darf sich jeder Teilnehmer sein Projekt vornehmen und daran arbeiten. Dank der Spenden ist die Auswahl mittlerweile schon ziemlich groß!

Ich schätze mal, dass der Frühling bald sehnlichst herbeigewünscht wird!

Nach meinem Geschmack könnten es noch ein paar mehr Teilnehmer sein. Ein paar mehr hatten sich auch schon angemeldet, konnten dann jedoch aus unterschiedlichen Gründen nicht beim ersten Treffen dabei sein. Falls du aber mitliest, in Kissing oder Umgebung wohnst und interesse daran hast freuen wir uns über weitere Interessierte Teilnehmer!

Hier noch ein paar Links für die Gruppe:

Hobbyking.com - Lieferant für vieles das Spaß macht ;)
Flitetest.com - Die Jungs haben Modellbau und FPV im Blut!
Der FliteTest YT Channel
Die FliteTest Beginner Series - viele gute Tipps für die ersten Flüge
Metaldanny - ein unglaublicher Copterpilot (nahezu ausschließlich 250er Quads)

 

Weitere Teilespenden treffen ein!

Heute kamen wieder drei Pakete, vollgepackt mit Modellbaumaterialen! Es ist der Wahnsinn, was uns bisher alles gespendet wurde:

 

  • Akkus (Klaus H. aus Köln)
  • Reglersets (Klaus H. aus Köln!)
  • Ein komplettes und funktionierendes RC-Auto - macht einen Heidenspaß! :D (Klaus H. aus Köln)
  • Motorenset für Copter (Klaus H. aus Köln)
  • Eine einwandfreie Spektrum DX5e (Klaus H. aus Köln)
  • Eine MultiWii FlightControl MIT GPS! (Klaus H. aus Köln)
  • Einen Tricopter von Quaternium (Klaus H. aus Köln)
  • Diverse Propeller für Copter (Klaus H. aus Köln & Jens S. aus Windsbach)
  • Ein Talon X450 Frameset mit Servogimbal (Jens S. aus Windsbach)
  • 4 Motoren dazu (Jens S. aus Windsbach)
  • Ein Brushless Car ESC (Jens S. aus Windsbach)
  • Ein Corona 35MHz Empfänger (Jens S. aus Windsbach)XT60, Deans und LED Module (Jens S. aus Windsbach)
  • Ein komplettes Set zum Bau einer Mustang P51 aus Schaumstoff! (Jörg N. aus Landau)
  • Ein Lötkolben (Jörg N. aus Landau)
  • Ein Dremel (Jörg N. aus Landau)
  • Ein Graupner FM314 35MHz Sender (Jörg N. aus Landau)
  • NEUE BL-Motoren für Flächenmodelle (Jörg N. aus Landau)

Ich hoffe ich habe nichts vergessen ;)


Wow, vielen vielen herzlichen Dank für diese äußerst großzügigen Spenden!!! Jetzt haben wir was zu tun :D


Und hier natürlich noch ein paar Bilder:

 

   

Es geht los!

Wie fängt man am besten so eine Modellbaugeschichte mit recht unerfahrenen Leuten an? Als Erwachsener investiert man mal eben in ein paar fertige Teile, geht auf's Feld und hofft das schon alles klappen wird. Vielleicht investiert man auch erst einmal in einen guten RC-Simulator und macht dort seine ersten (Bruch)Versuche - was sicher nicht verkehrt ist!

In meinem Stammforum, der FPV-Community, habe ich den Tipp zu diesen kleinen Fliegerchen bekommen. FliteTest, eine sehr bekannte amerikanische Gruppe, bietet diese Flieger und sogar kostenlose Bauanleitungen dazu an. Man kann den Bausatz aus ihrem Shop bestellen, doch leider sind die Versand- und Zollkosten so hoch, dass es sich kaum lohnt. Besser ist also (wie so oft): Selber bauen!

Die Flieger werden aus Schaumstoffplatten (Foamboard) gebaut, welche oben und unten mit einer Art Papier beklebt sind. Das gibt ihnen eine gute Stabilität und man kann sie sogar mit Heisskleber verkleben. Perfekt für einen ersten Start! Die elektronik ist günstig und sogar zwischen den Minimodellen austauschbar. In Deutschland gibt es das Plattenmaterial hier zu bestellen (danke an Chrizzle für den Link!). Die elektronik kommt, wie meistens, aus China.

Für den Anfang dürften die Modelle leicht zu bauen und recht einfach zu fliegen sein. In den ersten Treffen werden wir den Speedster und den Scout bauen und hier gleichzeitig auch das eine oder andere zum Thema Aerodynamik lernen.

Wer sich davon jetzt angefixt fühlt, hier noch die Links:

Plattenmaterial: (siehe oben)
FliteTest Mini Speedster Artikel mit Bauanleitung und Plänen: Klick
FliteTest Mini Scout Artikel mit Bauanleitung und Plänen: Klick
Motor: Klick
Servos: Klick
Regler: Klick
Akku: Klick
Ruderhörner: Klick
Zange für das Z-Profil der Ruderanlenkungen: Klick
Propeller: 6x4 HQ Prop

Leider fehlen uns jetzt nur noch ein passender RC-Sender und eine Fernsteuerung um die Dinger zu fliegen. Sobald 'Spenderhardware' eintrifft, werde ich das hier schreiben.

Für Kommentare, bitte auf "Weiterlesen" klicken

Weiterlesen: Es geht los!

Spenderteile - das 1. Paket

Das erste Spenderpaket ist eingetroffen!

Christian G. aka CNC-Fräser unterstützt unsere Modellbaugruppe mit einigen selbstgefrästen Copterrahmen! Genau das Richtige für die ersten Flugversuche :)

Wir sagen vielen herzlichen Dank dafür!

Das liebe Geld...

Ja, das ist so ein Problem. So viel Spaß es auch macht: Modellbau kann schnell teuer werden. Vor allem für jemanden, der mit seinem Taschengeld auskommen muss.

Allerdings ist es mir ein großes Anliegen dass die Teilnahme am Kurs nicht vom verfügbaren Geld abhängt!

Aus diesem Grund habe ich in meinem Stammforum einen Aufruf gestartet (Klick) und bin über einige Rückmeldungen sehr begeistert! Noch haben wir nicht alle notwendigen Teile zusammen, weshalb ich auch an dieser Stelle um Teilespenden von Modellbauern bitte. Gebrauchen können wir quasi alles: Fertige, unfertige oder demolierte Modelle (nicht nur für die Luft, wir nehmen auch gerne Bodenmodelle), Lötkolben/Stationen, Heissklebepistolen, Schneideunterlagen, Servos, BL-Motoren, BL-Regler, RC-Sender/Empfänger... was auch immer der Bastelkeller hergibt!

Aktuell benötigen wir vor allem:

  • Ein Ladegerät für LiPo Akkus mit Balanceranschluss und integriertem Netzteil (z.B. ein Imax B6AC)
  • Eine RC-Sendeanlage und passende Empfänger. Am liebsten programmierbar und mit 2,4GHz. 35MHz sind aber auch in Ordnung. Perfekt wäre eine Turnigy 9x mit FrSky DJT oder DIY-Hackmodul, da wir dann eine Schüler/Lehrer verbindung mit meiner FrSky Taranis aufbauen könnten.

Ziel ist es, ein möglichst großes Bastelrepertoire zu haben das den jugendlichen Teilnehmern die Teilnahme trotz geringer Mittel ermöglicht. Wer sich selbst ein Modell bauen will und kann, darf das natürlich gerne machen und wird fachmännisch unterstützt.

Jeder Spender erhält ein Foto seiner Spende mit der Gruppe von uns :)


Gerne können auch Spendenqittungen ausgestellt werden. Und gegen Geldspenden für die Gruppe haben wir natürlich auch nichts ;)

Für Kommentare, bitte auf "Weiterlesen" klicken

Weiterlesen: Das liebe Geld...

Weitere Beiträge...

  1. Modellbaugruppe